Prozesse im Businessumfeld optimal steuern - im Interview mit Martin Meise, Commercial Manager bei REWOO Technologies AG

Martin Meise REWOO Technologies AGDie REWOO Technologies AG bildet mit Ihren Software-Lösungen Prozesse im Businessumfeld ab. Dabei geht es dem Unternehmen hauptsächlich darum, die Prozesse der Kunden so zu gestalten, dass sie den jeweiligen Prozessablauf im Unternehmen genau abbilden. Dafür hat das Unternehmen eine innovative, modellierbare Software-Lösung namens REWOO Scope entwickelt. Regelmäßig können so Lösungen für unterschiedliche Problemstellungen entwickelt werden, die dann als Grundlage für die individuellen Prozessabbildungen dienen. Als Neuheit auf diesem Gebiet stellt das Unternehmen auf dem DIGITAL FUTUREcongress die Lösung REWOO approve.IT vor – ein Konzept für digitale Freigabeprozesse. Im Interview mit Martin Meise, Commercial Manager bei der REWOO Technologies AG, sprechen wir heute über die neue Lösung, Projektmanagement und eine optimale Dokumentenverwaltung.

DFC: Für Unternehmen ist es oft schwer, eine geeignete Softwarelösung auszuwählen. Entscheidet man sich für eine komplette Individualsoftware ist man praktisch vom Anbieter abhängig. Geht man direkt auf eine Standardsoftware, ist dies oft günstiger, aber die Prozesse im Unternehmen können nicht exakt abgebildet werden. Was ist das Geheimrezept der REWOO Technologies AG?

Martin Meise: Wir haben eine optimale Lösung für das Problem gefunden: Unsere Software REWOO Scope ist genauso flexibel wie eine Individual-Software, preislich jedoch ähnlich zu einer Standard-Software. Das Geheimnis liegt in der grafischen Modellier-Oberfläche, die es uns erlaubt, Felder, BI-Ergebnisse und Workflows frei anzuordnen und mit einander zu verknüpfen. Das geschieht mit einem Bruchteil des Aufwands, den man für eine reguläre Programmierung benötigt. Unsere Kunden können auf Wunsch die Modellierung sogar selbst übernehmen.

DFC: Sie sprechen davon, dass die Software sich den jeweiligen Prozessabläufen im Unternehmen anpasst. Wie kann man sich das vorstellen?

Martin Meise: Nehmen wir an, Ihr Unternehmen muss einen Prozess anpassen, da sich die Struktur verändert hat. Es müssen z.B. weitere Kennfelder ausgefüllt werden. Zudem muss eine Info an das Controlling erfolgen. Mit REWOO Scope setzt man die neuen Kennfelder einfach an die gewünschte Stelle im Datenblatt und stellt eine Verbindung zum Controlling her. Dies kann z.B. eine manuelle oder automatische Nachricht an einen bestimmten Ansprechpartner aus dem Controlling sein. Die geschilderte Anpassung dauert wenige Minuten. Man muss das System nicht mal offline schalten, sondern nimmt die Änderungen einfach „live“ vor.

DFC: Kommen wir einmal auf die digitalen Projekträume zu sprechen. Wo werden diese eingesetzt und welche Vorteile bieten Sie?

Martin Meise: Hierbei sprechen wir vor allem Klienten an, deren Prozesse nicht an der eigenen Bürotür enden, sondern die ihre Kunden und Subunternehmer aktiv in ihre Projekte einbinden müssen. Die zeitraubende und fehleranfällige Abstimmung via E-Mails und Excel-Listen entfällt. Der Vorteil besteht darin, dass jeder Beteiligte stets die aktuellen und für ihn wichtigen Zahlen, Daten und Fakten vorliegen hat. Somit entfällt auch ein Großteil der Anrufe, die den aktuellen Status des Projekts klären sollen. Durch die smarte Rollenverteilung können wir sehr individuell Lese- und Schreibrechte vergeben. Somit können unsere Kunden ihre Partner in ihre Lösung einbinden, ohne befürchten zu müssen, dass sensible Daten an Dritte gelangen.

DFC: Freigabeprozesse sind im Unternehmen ein zentrales Thema. Welche Gestaltungsmöglichkeiten haben Unternehmen mit Ihrer Lösung?

Martin Meise: Wir haben bemerkt, dass Freigabeprozesse in vielen Unternehmen immer noch sehr mühevoll und teilweise händisch bearbeitet werden müssen. Mit unserer Basis-Lösung REWOO approve.IT haben wir bereits einen Grundstein gelegt, der zu einem sehr großen Teil bereits die Problemstellungen der Unternehmen betrachtet und auflöst. Die restlichen unternehmensindividuellen Details ergänzen wir innerhalb der Modellierung. Ein Beispiel aus der Praxis: Einer unserer Kunden hat als Mischkonzern etliche Tochterunternehmen, in denen sich die Freigabestufen und die Budgetvorgaben stark differenzieren. Mit REWOO approve.IT konnten wir auf jede einzelne Anforderung eingehen und somit eine Lösung schaffen, die trotzdem transparent und übersichtlich ist. Das System ordnet jedem zuständigen Ansprechpartner die Freigabe-Anträge automatisch zu und erinnert bei Bedarf an die offenen Aufgaben.

DFC: Auf dem DIGITAL FUTUREcongress am 8. November wollen Sie die Basislösung, REWOO approve.IT vorstellen. Welche Features wird die Software enthalten?

Martin Meise: Transparenz, Nachhaltigkeit und Effizienz sind hierbei die Schlüsselwörter. Eine Versionierungsfunktion, die Möglichkeit der mehrstufigen digitalen Unterschrift, das automatische Auflösen derselbigen bei nachträglicher Änderung der Wertangaben, die automatische Zuordnung der richtigen Ansprechpartner und etliche weitere Dinge bringen Schnelligkeit in den Freigabeprozess. Jeder Beteiligte weiß zu jeder Zeit, wer wann was und warum getan hat. Eigens gestaltbare Übersichten bieten jedem Akteur den perfekten Überblick.

DFC: Können Sie uns vielleicht ein aktuelles Beispiel nennen inwiefern diese Softwarelösung auch zum Beispiel das Vertriebsmanagement beeinflussen kann?

Martin Meise: Ein effizientes Vertriebsmanagement basiert auf der Fragestellung, wie viel ich für welches Projekt ausgeben kann, und welche Benefits ich hiervon erwarte. Mit REWOO approve.IT können Entscheidungen faktenbasiert getroffen werden. Ich habe permanent mein Budget im Blick. Zudem kann ich auch frühere Entscheidungen besser nachvollziehen und somit bestimmen, welche Schwerpunkte mein Budget zukünftig abdecken sollte. Der Antragssteller, oft ein Kollege aus dem Marketing oder Vertrieb, erkennt jederzeit den Status, in dem sich die Freigabe befindet und weiß dadurch, wann er mit der Freigabe rechnen kann. Die Lösung ist Web-basiert. Es kann also von jedem browserfähigen Gerät wie Laptop, Tablet oder Smartphone darauf zugegriffen werden. dies ist ein weiterer Vorteil, gerade für den Vertrieb, der ja größtenteils bei den Kunden unterwegs ist.

DFC: Ganz herzlichen Dank für das Gespräch. Das klingt wirklich nach einer ausgesprochen attraktiven Lösung. Dann darf ich Ihnen schon jetzt viel Erfolg und gute Gespräche am 8. November wünschen.

Martin Meise: Herzlichen Dank. Wir freuen uns, dabei sein zu können.

Das Interview führte Michael Mattis Geschäftsführer und Veranstalter des Digital FUTUREcongress.

Facebook Button 2

Sie finden die REWOO Technologies AG am 08.11.2018 am Stand D8 in Essen.

www.rewoo.de

Kontakt aufnehmen

AMC Media Network GmbH & Co. KG 

Donnersbergring 42

64295 Darmstadt

telefon

Tel:  +49 (0) 6151 – 957 577 -0
Fax:  +49 (0) 6151 – 957 577 -9

email post

Mail:office@amc-media-network.de

Web:www.amc-media-network.de

Sie erreichen uns...

während unserer Bürozeiten 

  • Mo-Fr: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr 
  • Samstag und Sonntag ist das Büro geschlossen