Hessens Digitalministerin Kristina Sinemus eröffnet den DIGITAL FUTUREcongress

Die Hessische Ministerin für Digitales Prof. Dr. Kristina Sinemus eröffnet den DIGITAL FUTUREcongress am 14.02. in der Messe Frankfurt

Frankfurt, 31. Januar 2019: Seit dem 18. Januar 2019 ist Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus als hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung nun vereidigt. Einer ihrer ersten größeren Auftritte, seit der Ernennung, wird sie nun auf Hessens größter Kongressmesse zum Thema Digitalisierung, dem Digital FUTUREcongress am 14. Februar in der Messe Frankfurt haben. Bild © Hessische Staatskanzlei

Seit 1998 war Kristina Sinemus als geschäftsführende Gesellschafterin in der Beratungsfirma Genius tätig. Das Unternehmen ist eine Ausgründung der Technischen Universität Darmstadt und berät öffentliche Verwaltungen, Unternehmen und Verbände in unterschiedlichen Bereichen der Strategie sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2011 ist Kristina Sinemus als Professorin für Public Affairs an der Quadriga Hochschule Berlin tätig. Seit 2014 war sie Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Darmstadt. In ihrer Aufgabe als Präsidentin hat sie mit hohem Engagement und viel Energie dazu beigetragen die Metropole Rhein Main Neckar mit den einzelnen Standorten enger zueinander zu führen und so die Gesamtregion noch stärker zu machen.

“Wir freuen uns sehr über die Zusage von Frau Prof. Dr. Kristina Sinemus, den DIGITAL FUTUREcongress zu eröffnen. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren zu Hessens größter Kongressmesse rund um das allgegenwärtige Thema Digitalisierung etabliert und bereits jetzt einen weiteren Ableger in Nordrhein-Westfalen aufgebaut. Die Tatsache, dass es bei dieser Veranstaltung um Digitalisierung aus der Managementsicht geht und nicht um Bits & Bytes, zieht sehr viele Geschäftsführer und Entscheider an. Die Zusage ist aus meiner Sicht ein Signal der Landesregierung, dass das Thema hohe Priorität genießt.” sagt Michael Mattis, Geschäftsführer und Veranstalter des DIGITAL FUTUREcongress.

Besonders wertvoll für Entscheider - Digitale Managementlösungen am 14. Februar in der Messe Frankfurt

Hessens größte Kongressmessen zum Thema Digitalisierung, der DIGITAL FUTUREcongress setzt verstärkt den Schwerpunkt bei den ökonomischen Zielsetzungen der Digitalisierung


Frankfurt, 15. Januar 2019: Die größte Kongressmesse zum Thema Digitalisierung in Hessen setzt die Schwerpunkte immer mehr im Bereich Management und Transformation und immer weniger im Bereich IT. Auf 5 Bühnen erfahren Geschäftsführer und Entscheider der 1. und 2. Führungsebene  bei über 130 Ausstellern sowie zahlreichen Vorträgen und Workshops alle wichtigen Trends und Lösungen für die Gestaltung der digitalen Transformation.

 

Die Digitalisierung ist zum Dauerthema für Unternehmen geworden. Geschäftsmodelle stehen auf dem Prüfstand, Mitarbeiter unter Druck und die Geschäftsleitung vor der vielleicht größten Herausforderungen der letzten Jahre.  Ob es um Online Marketing, Prozessoptimierung, den digitalen Arbeitsplatz, die immer intensiver

Alternative zur CeBit - Gibt es das? ( Kommentar von Michael Mattis, Veranstalter DIGITAL FUTUREcongress )

IMG 20180614 144134Ich brauchte ein paar Tage, um zu verstehen, was da vor sich geht. Die Deutsche Messe AG, mit einem der bekanntesten Markennamen im globalen Messegeschäft, gibt die weltgrößte Computermesse CeBIT mit einer Pressemeldung auf.

Der 1. Gedanke der mir hier kam war, “ein mittelständisches Unternehmen hätte eine solche Entscheidung niemals getroffen”. Ich möchte hier gar nicht über den langen Werdegang, oder besser Niedergang der Veranstaltung berichten. Dazu kann man im Internet bereits zahlreiche Kommentare lesen. Was mich allerdings sehr beschäftigt, ist die Tatsache, dass wir hier in Deutschland Vorreiter im Bereich Digitalisierung sein möchten und die größte und bekannteste Plattform weltweit zu diesem Thema einfach an den Nagel hängen.

Mit Beschuldigungen und dem Wort schade, ist es deswegen aus diesem Grund für mich nicht getan. Mögen es monetäre Gründe gewesen sein, welche die Macher der CeBIT dazu bewogen haben

Auftakt gelungen - DIGITAL FUTUREcongress in Essen

Zur größten Anwender-Kongressmesse über Digitalisierung für den Mittelstand in NRW kommen am 08.11.2018 über 2.500 Besucher nach Essen

 

[Essen, 12.11.2018]

Mit über 2.500 Besuchern und 163 Ausstellern wurden die Erwartungen zur Auftaktveranstaltung am 08.11.18 in der Messe Essen übertroffen. Besucher hatten die Möglichkeit über Vorträge, Workshops und das Gespräch mit den Ausstellern die neuesten Trends und Lösungen für mittelständische Unternehmen in Erfahrung zu bringen. Als Folgetermin steht der 5. November 2019 bereits fest.

Im Vorfeld der Veranstaltung hatten über 70 Kooperationspartner geholfen, die Veranstaltungen in der Region bekannt zu machen, darunter auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Essen EWG, die IHK, die networker.nrw, der Ruhr-Hub sowie zahlreiche andere Cluster und Organisationen aus der Region. Gleichzeitig war es auch die größte Veranstaltung des BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft in der Region zum Thema Digitalisierung und Mittelstand.

Bereits nach der Eröffnung um 9:00 Uhr hörten über 200 Personen die packende Keynote von Kishor Sridhar, Bestseller-Autor, Managementberater und Keynote-Speaker zum Thema Digitalisierung. Hier gab er gute Tipps für die Umsetzung von digitalen Projekten im Unternehmen. Um 10:00 Uhr begann anschließend der 1. Vortragsblock auf 5 parallelen Bühnen zu den Themenbereichen: Bühne 1 - Online-Marketing und Vertrieb, Bühne 2 - Prozessoptimierung und IT-Infrastruktur, Bühne 3 - Arbeit 4.0 und Future-Thinking, Bühne 4 -Cyber-Security und Datensicherheit, Bühne 5 - Innovation Stage. Moderiert wurden die 5 Bühnen durch Themenpaten, die mit ihrem Know-How zu den einzelnen Themenbereichen die Aktualität und den Mehrwert für die Besucher und Teilnehmer sicher stellten.

Nach der Mittagspause füllte sich die Bühne 1 erneut bis auf den letzten Platz um den Vortrag von Andreas Klug, Vorsitzender des AK "Artificial Intelligence" im Digitalverband Bitkom mit erfolgreichen Praxisbeispielen zu hören. Als Highlight des Tages durften sich die Besucher auf Dr. Patrick Kramer, Chief Cyborg Officer, Digiwell-Upgrading Humans freuen, der dastellte wie sich schon heute digitale Technologien immer mehr mit dem menschlichen Körper verbinden.

Eine Befragung in der Messehalle zeigte: Die Aussteller waren mit der Anzahl der Kontakte auf den Messeständen durchgehend zufrieden. Präsentiert wurden neueste Trends und Technologien für den Mittelstand im Zeichen des digitalen Wandels. Von CRM- und ERP-Systemen, Dokumentenmanagement, oder online Tools bis hin zu 3D Druck, VR oder App-Entwicklung waren alle Themengebiete vertreten. Außerdem präsentierten sich in der  Ausstellung auch mehr als 16 Cluster des Landes Nordrhein-Westfalen, die ihre digitalen Projekte einem breiten Publikum vorstellten.

Weitere Highlights waren die Start-Up-Area vom ruhr:HUB und der EWG, die FUTURE Mobility-Zone mit TESLA, Hyundai und Smart oder auch die FUTURE Office-Area mit Vario, in der neueste Bürotrends gezeigt wurden.

Der Termin für den nächsten DIGITAL FUTUREcongress steht bereits fest: Am 05.11.19 öffnet die Messe Essen wieder ihre Tore für die neuesten Digitaltrends für den Mittelstand.

Interessierte Teilnehmer finden alle Informationen unter der Internetseite: www.digital-futurecongress.de

Über den Veranstalter des DIGITAL FUTUREcongress

 

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG und BVMW Kreisgeschäftsstelle des BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft - Südhessen. Das Netzwerk bietet regional und überregional mehr als 800 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte Anwender-Kongressmesse in NRW und Hessen, der DIGITAL FUTUREcongress.

Presse-Kontakt:

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG

BVMW Kreisgeschäftsstelle - Südhessen

Michael Mattis

Donnersbergring 42

64295 Darmstadt

Tel: 06151- 95 75 77-0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.digital-futurecongress.de

Weitere Beiträge...

Kontakt aufnehmen

AMC Media Network GmbH & Co. KG 

Donnersbergring 42

64295 Darmstadt

telefon

Tel:  +49 (0) 6151 – 957 577 -0
Fax:  +49 (0) 6151 – 957 577 -9

email post

Mail:office@amc-media-network.de

Web:www.amc-media-network.de

Sie erreichen uns...

während unserer Bürozeiten 

  • Mo-Fr: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr 
  • Samstag und Sonntag ist das Büro geschlossen